Die Leben des Berl Kostinski:
Uraufführung im Deutsch-Russischen Museum in Berlin-Karlshorst

Am Sonntag den 10. April 2016 wird im Deutsch-Russischen Museum in Berlin-Karlshorst um 19 Uhr die neueste Vajswerk-Produktion uraufgeführt: DIE LEBEN DES BERL KOSTINSKI.

DIE LEBEN DES BERL KOSTINSKI

 

 

 

 

 

Wer bin ich denn? • Jude, ich bin Jude. • Wie heiße ich eigentlich? • Berl. Mein Name ist Berl. Ich bin Berl. • Und wie heißen meine Eltern? • Schmilik und Brajndl. • Wissen sie, dass ich noch am Leben bin, dass ich noch lebe? • Das weiß ich nicht. Sie wissen nichts von mir. • Habe ich Geschwister? Wieviele? • Fünf Geschwister, fünf. • Wie heißen sie? • Borach. Nochim. Chana. Jankl. Fajwl. • Leben sie noch? • Das weiß ich nicht. • Werde ich meine Lieben noch einmal im Leben sehen? • Das weiß ich auch nicht.

Mehr zum Stück erfahren Sie hier.

Weitere Vorstellungen sind am 11. April um 9:00 Uhr und um 11:00 Uhr, sowie am 15. und 16. April, jeweils um 19:00 Uhr.

Ort: Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, Zwieseler Str. 4, 10318 Berlin
Vorverkauf unter 030/50150855 und kontakt@museum-karlshorst.de
Eintritt: 7/4 Euro

Das Spiel von Dina und Jovan:
zwei weitere Aufführungen und eine Autorenlesung

Nach der Uraufführung im Haus der Wannsee-Konferenz und den Gastspielen in Stockholm ist DAS SPIEL VON DINA UND JOVAN noch zweimal in Berlin zu sehen: diesmal im Haus der Jugend Zehlendorf.

Einen Eindruck vom Stück bekommen Sie auf YouTube:

Mehr zum Stück lesen Sie hier.

Die Aufführungen finden statt am 19. und 20. März, jeweils um 20 Uhr.

Ort: Haus der Jugend Zehlendorf, Argentinische Allee 28 (U-Bahnhof Krumme Lanke)
Vorverkauf unter 030/80909913 und email@hdjzehlendorf.de
Eintritt: 5/10 Euro

Zusätzlich findet am 21. März eine Autorenlesung mit Dina und Jovan Rajs und ihren Übersetzern statt. Ort: Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße 23 (U-Bahnhof Kurfürstendamm).
Der Eintritt ist frei.